Zur Navigation | Zum Inhalt
FVCML0208 10
Ökumenische Kinderbibelwoche 2016 PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 24. November 2016 um 09:14 Uhr

David und Jonatan – Eine Freundschaft fürs Leben Die KiBiWo 2016

Mit dem Lied „Einfach spitze, dass du da bist, … komm wir loben Gott den Herrn!“ starteten wir am Buß- und Bettag mit über 130 Grundschul-Kindern und vielen Kindergartenkindern in die dreitägige Kinderbibelwoche. Begonnen wurde immer mit einer Andacht in der Laudate-Kirche. Das Ende feierten wir alle gemeinsam in St. Severin. Die Rahmenhandlungen unserer Andachten waren wieder fest in Bennis und Lisas Hand, unseren beiden Handpuppen. Ihre Probleme aus dem Kinderalltag führten auf die jeweiligen Tagesgeschichten hin.

 

Am ersten Tag hörten und sahen die Kinder, wie sich David und Jonatan kennenlernen. Als Harfe spielender Hirtenjunge gelingt es David anfangs den sehr depressiven König Saul zu aufzuheitern. So sieht Jonatan David zum ersten Mal. Die Freundschaft der beiden behagt Saul gar nicht und seine Wut und Eifersucht auf David vertreiben diesen. Doch Jonatan gelingt es, seinen Vater zu besänftigen.

Am Freitagnachmittag ging es weiter: David Harfenspiel reizt König Sauls Unmut immer mehr, so dass er versucht, ihn mit seinem Speer zu töten, doch David kann fliehen. Jonatan steht zu seinem Freund und die beiden schließen einen Freundschaftsbund, der auch für ihre Kinder und Enkel gilt. Wichtig ist ihnen der Dritte im Bunde: Gott. Sie verabreden ein Geheimzeichen, damit David erkennen kann, ob er bleiben kann, oder vor Saul fliehen muss.

Am Samstagvormittag: Saul ist so wütend auf Jonatan, dass dieser David erlaubt hat seinem Festessen fern zu bleiben. Da weiß Jonatan, dass sein Freund in großer Gefahr ist. Er braucht eine Ausrede, um alleine den Hof verlassen zu können. Das Geheimzeichen kommt zum Einsatz: Er spannt seinen Bogen, um den Pfeil weit hinter Davids Versteck zu schießen. Die Freunde trennen sich unter Tränen. Nach vielen Jahren – Jonatan sucht hartnäckig nach seinem Freund - gibt es ein Wiedersehen, ein Erneuern des Freundschaftsbundes und einen traurigen Abschied.

Die Geschichten wurden so spannend gespielt, dass die ganzen Gefühle der Akteure auf den Kindergesichtern ablesbar waren: Spannung, aber auch manch ein Auge wurde feucht. So schnell werden sie diese biblische Geschichte nicht vergessen.

An allen drei Tagen konnten die Kinder in den Gruppen, die sie sich vorher aussucht hatten, zu den jeweiligen Themen basteln, spielen oder backen. So entstanden Schwerter mit Schildern, Hirtentaschen, Kleiderbügelharfen, viele verschiedene Freundschaftsarmbänder, Schnurtelefone (um immer in Verbindung zu bleiben), bunte Taschen, Türschilder, viele Tüten mit Keksen.

Im Schlussgottesdienst wiederholten die Puppen Benni und Lisa die Geschichte und forderten dann das Ende: Saul und Jonatan sind nicht mehr am Leben, David ist König und traurig über den Tod seines Freundes. Er bekommt die Nachricht, dass Jonatan einen Sohn hatte. David lässt ihn suchen und nimmt ihn entgegen der damals üblichen Sitte (alle Angehörigen des alten Königs zu töten) mit großen Ehren an seinem Königshof auf. Denn „Versprochen ist versprochen“.

Was wäre die KiBiWo ohne die vielen fleißigen Helfer? Große und kleine Hände haben an vielen Stellen mit angepackt, damit alles wieder so reibungslos laufen konnte. Vielen Dank Euch allen.

„Einfach spitze, dass Ihr mithalft!“

Hilde Weidendorfer

 

Sie befinden sich hier:

Startseite > Nachrichten > Pfarramt > Ökumenische Kinderbibelwoche 2016

Kontakt - Pfarramt

Evangelische Kichengemeinde Garching

Niels-Bohr-Straße 1

Neue postalische Anschrift:

Martin-Luther-Platz 1

85748 Garching
Tel.: 089 / 320 43 74
Fax: 089 / 326 19 25

In dringen Fällen

Pfrn Frowein 0152/327 567 08

Bürozeiten:

Montag und Dienstag 9-11 Uhr

Donnerstag 14 - 16 Uhr

E-Mail:

pfarramt.laudatekirche@elkb.de

Spendenkonto:

Kontonummer: 090 249 376

Bankleitzahl: 702 501 50

Kreissparkasse München/Starnberg

IBAN: DE30 7025 0150 0090 2493 76

BIC: BYLADEM1KMS