Weltgebetstag 2021

Garchinger Ökumene
Worauf bauen wir? -Weltgebetstag am 5. März 2021
Der Inselstaat Vanuatu im Südpazifik steht in diesem Jahr im Blickpunkt des von Christen in über 150 Ländern rund um den Globus gefeierten Weltgebetstags. Eine überkonfessionelle Gruppe christlicher Frauen aus Vanuatu hat dafür Texte, Gebete und Lieder für den Gottesdienst erarbeitet, der unter dem Motto "Worauf bauen wir?" gefeiert wird. Im Mittelpunkt der Liturgie steht der Bibeltext aus Matthäus 7,24-27 vom Hausbau auf festem Grund, den die Stürme nicht einreißen können. Ein Ansatz, der auf den 83 Inseln von Vanuatu mit rund 300.000 Einwohnern wegen des massiven Klimawandels mit steigenden Wasserhöhen- und -Temperaturen sowie Wirbelstürmen notwendig ist. Die gesellschaftliche Stellung der Frauen ist dort von traditioneller Unterordnung und Gewalt geprägt, im seit 1980 eingeführten demokratischen Regierungssystem ist bisher noch keine Frau in das Parlament gewählt worden. Die Projekte des Weltgebetstags sollen helfen, diesen Frauen verstärkt eine Stimme zu verschaffen. Knapp 80 Prozent der Bevölkerung gehören christlichen Konfessionen an.
In Garching laden die Pfarrer*Innen und eine ökumenische Gruppe von Frauen aus den Kirchengemeinden von St. Severin und Laudate alle Bürger zur Feier des Weltgebetstages am Freitag, den 5. März 2021, 18.00 Uhr in die Kirche St. Severin, Poststraße 8 ein. Die bekannten Schutzregeln wegen der Pandemie wie u.a. FFP2-Maken und Abstand sind einzuhalten.
Wegen der Corona-Auflagen muss leider der Imbiss nach Rezepten aus Vanuatu entfallen.